[E311] Meinungen zu „FKK-Alarm für Semir"

    • Meinungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wir möchten euch hiermit darüber informieren, dass wir im Zuge der Vorbereitung unseres geplanten Relaunches der Internetseiten des offiziellen Fanclubs im Hintergrund der Community zahlreiche neue Funktionen ausprobieren / antesten. Es kann dadurch vorkommen, dass ihr kurzfristig Veränderungen wahrnehmen könnt, die kurz darauf wieder ausgeblendet werden.

    • [E311] Meinungen zu „FKK-Alarm für Semir"

      Ich habe bei diesem Titel nicht mit viel gerechnet und konnte so auch nicht enttäuscht werden. Doch so schlimm, wie ich dachte, wurde es dann doch nicht. Im Gegenteil. Mir gefiel die Lockerheit, die ja zum Urlaub dazu gehört. Die Nutzung der Toilette durch Lilly ist untersagt, weil Papa es sonst saubermachen muss? Und Ayda stellt keck fest, dass ihre Schwester trotzdem muss. Diesen Dialog fand ich schon etwas lustig.

      Das Semir nicht abschalten kann, ist ja bekannt und dass er dabei schrotten muss, ist halt die Cobra. Blaulicht per Handy auch eine Möglichkeit, sich bemerkbar zu machen, das hat den Bösen aber nicht im Geringsten beeindruckt. Fährt der doch einfach weiter. :D Der Flug von der Brücke war recht gut und auch Pauls Kite-Einlagen konnten sich sehen lassen. Anstatt sich bei Paul zu bedanken, mault Semir dann auch rum, als dieser ihn mit Mund-zu-Mund-Beatmung rettet.

      Paul ist auf Rügen schon sehr bekannt und regelt mal eben schnell den Parkplatz für das Riesenmobil. Semirs Blick als der dann im FKK-Bereich lag, war göttlich. Paul starrer Blick auf Dana, die in ihrem Bikini aus dem Mobil kommt, nun ja…

      Sehr gut fand ich allerdings die Reaktion von Paul, als Dana da etwas zärtlicher zu ihm wurde und er sich und sie ins Wasser fallen lässt. Somit ist der Verdacht, dass Paul etwas mit Dana anfangen würde, vom Tisch. Leider scheint Dana das nicht zu akzeptieren und macht sich weiter an ihn ran.

      Die Reaktion von Paul, als sein Freund die Gangster erschießt, war mir allerdings zu schwach. Kein Erschrecken in den Augen zu sehen.

      Die Musik hat mir diesmal sehr zugesagt. „Surfing USA“ von Leif Garett zum Beispiel hat mich ein wenig in die Jungendzeit zurückgeschickt.
      _______________________________
      Der Welt gehen die Genies aus,
      Einstein ist tot
      Beethoven wurde taub
      und ich fühle mich auch nicht gut. :D :D
    • Herzlichen Glückwunsch, RTL! Ihr habt es geschafft: Ich habe zur Werbung abgeschaltet - das allererste Mal, völlig freiwillig.

      Zur Folge selber werde ich nichts sagen, einerseits weil sie kein einziges Wort verdient, mit dem ich sie rezensieren könnte, andererseits weil mich so viel aufgeregt hat, dass ich morgen noch dabei wäre, alles aufzulisten.

      Tut mir Leid, das muss ich mir nicht geben. RTL hat eine Entscheidung getroffen - ich habe heute auch eine getroffen.
      Die nächsten beiden Folgen werde ich mir nicht ansehen.

      Ja, mir kann jetzt jemand sagen, ach komm, wird sicher besser. Ja, ich bin sogar davon überzeugt, dass "Atemlose Liebe" ein ganzes Stück besser sein wird, aber allein, dass man solche Folgen wie die heute wieder dreht, reicht mir völlig aus, damit ich die Serie nicht mehr ernst nehmen kann. Die Trailer sind auch der letzte Müll.

      Man hat heute alles zerstört, was Cobra 11 je ausgemacht hat. 0/10, nächste Chance: Gefangen
      HARTMUT: Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten!
      SEMIR: Schön für dich, Hartmut!


      Folge 191: Genies unter sich
    • Also...bis auf ein paar Szenen die Episode wirklich schrott. War aber abzusehen...leider.

      + Dass Paul nicht mit Dana geht und es auch nicht will. Und dass er Jennys Bitte nachgekommen ist. Nur doof, dass Dana das ganze verraten hat.
      + Der Trabbi XD Obwohl die Geschwindigkeit doch ziemlich untertrieben war.


      - praktisch der ganze Rest.
      - keine Spannung
      - Niemand vom Team zu sehen.
      - Der Humor größtenteils wirklich schlecht.

      Das heute war doch größtenteils keine Cobra mehr. Alles vor der Pause war zwar sicher nett gemeint, aber ging völlig in die Hose. Einzig der Streit zwischen Semir und Paul war ok. Nach der Pause wurde es einen ticken besser. Aber zwischeneinwürfe mit Andreas Ex und Semir besoffen...Ich hatte kurz umgeschalten.
      Dana im Bikini sieht zwar nett aus, aber die inszinierung war naja...

      1 bis 1,5 Punkte wenn überhaupt. Schlechteste Paul Episode bisher und schlechteste Cobra 11 Episode seit 2012.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Chuck ()

    • Sicher war es sehr ungewöhnlich für die Cobra - aber es war schließlich auch eine ungewöhnliche Folge: Die beiden Helden ermitteln im Urlaub, sie waren eigentlich gar nicht im Dienst.
      Und dafür fand ich es nicht schlecht gemacht, mal was völlig anderes. Das sollte aber natürlich nicht die Regel werden!

      Was mich gleich gewundert hat, war dieser verkürzte Vorspann ohne Nennung der Hauptdarsteller.

      Bei sämtlichen Szenen mit den Nudisten musste ich herzhaft lachen, so wie noch nie bei einer Cobra-Folge :)

      Den verkaterten Semir fand ich gut gespielt, wie schnell er dann allerdings wieder fit war, ist sehr unwahrscheinlich, aber naja.

      Der Trabant hätte so einen Sprung in Wirklichkeit wohl nicht überstanden. Ich dachte, der würde jeden Moment zerfallen...

      Dana hat sich ja überaus attraktiv und sexy präsentiert, das muss ich als Mann einfach erwähnen. Da wäre ich wie Paul auch so regungslos stehen geblieben. Aber gut dass Paul Semir am Ende beruhigen konnte...

      Die (Krimi-)Story ging bei der ganzen ausgelassenen Stimmung ein wenig unter, erst zum Ende hin wurde es etwas spannend, nachdem Wolf Ernst gemacht hatte.

      Also kurz gesagt fand ich die Folge erfrischend anders, die komödiantischen Szenen haben vieles rausgerissen. Zur Abwechslung mal ganz gut, sollte aber wie gesagt nicht die Regel werden.
    • Meiner Meinung nach ist es bei dieser Folge so wichtig wie nie zuvor, zwischen "gefallen und nicht gefallen", sowie "gut und schlecht" zu unterscheiden. Ich halte diese Folge für absolut gelungen. Gefallen hat sie mir bzw. meinem persönlichen Filmgeschmack entsprechend aber trotzdem nicht, da sie meinen Ansprüchen keineswegs gerecht wird.

      "FKK-Alarm für Semir" ist eine lockere Urlaubsfeeling-Comedyfolge, die zu keinem Moment mehr versucht zu sein. Dem was man sein will, wird man zu jedem Moment gerecht. Die Folge versucht zu keinem Moment wirkliche Spannung und irgendwelche qualtiativ hochwertige Ansprüche zu vermitteln in der Erzählung, und demnach geht auch nichts schief. Schlimmer ist es für mich da eher, wenn man versucht mehr zu sein, es aber nicht ist, wie so oft in den letzten Staffeln. Diese "von allem ein bisschen"- Mentalität.

      Deswegen ist es meiner Meinung nach nicht möglich einfach zu behaupten, dass das hier Gezeigte die größte Verarsche bei C11 überhaupt ist, der größte Schrott etc. pp.. Über ernstgemeinte Wutreden kann ich hier definitiv nach mittlerweile fast einem halben Dutzend Konzeptwandlungen um 180 Grad nur noch schmunzeln.
      "FKK-Alarm für Semir" strapaziert die Grenzen des aktuellen "leichte Krimikost mit Humor"- Konzepts bis zum Äußersten aus, genauso wie "Angst" und "Tag der Abrechnung" es vor 2 Jahren innerhalb des damaligen Konzepts getan haben. Da fanden wir es geil. Hier ist es, wenn man denn allgemein Erwartungen auf tiefgründige Handlung hat, dementsprechend in weiten Strecken zum gähnen langweilig und es gefällt einem einfach null. In seinem Genre ist der Folge aber handwerklich nunmal einfach nichts vorzuwerfen. Die Folge selbst macht rein gar nichts falsch, ist hervorragend und absolut hochwertig inszeniert und erfüllt die Vorgaben des Konzepts zu 100%, leichter, lockerer und humoriger gehts eigtlich nicht. Von Fremdschäm-Humor à la Babyalarm zumindest in meiner Wahrnehmung kein Spur. Die Folge wird daher bisher auch am deutlichsten dem ganzen Konzept gerecht, eigentlich müsste man deswegen aus Sicht des Produzenten schon fast sagen, es sei die "beste" Paul Folge. Mehr leichte Krimikost mit Augenzwinker und lockeren Sprüchen geht eigentlich gar nicht. So wie wir vor 2 Jahren nach jeder Folge dachten "dunkler, dramatischer und härter" geht eigentlich gar nicht mehr.

      Eine Folge am absoluten Limit und wäre allgemein mein persönlicher qualitativer Anspruch nicht vorhanden und das Comedygenre meine favorisierte Film-und Serienrichtung: 10 von 10 Punkte für "FKK-Alarm für Semir". Denn ich bin Stand heute der Meinung: Bessere und von der Menge her, mehr, in weiten Zügen rundum gelungene Comedy zum Geist-Abschalten innerhalb einer einzigen "Cobra 11"- Folge geht nicht. :)
    • Wenns guter Humor gewesen wäre, könnte ich dir zu 100% zustimmen. Dagegen hätte ich nichts gehabt. (Duell in der Wildnis hat mir sehr gut gefallen). Aber lustig war hier nichts.
      HARTMUT: Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten!
      SEMIR: Schön für dich, Hartmut!


      Folge 191: Genies unter sich
    • Ich stimme Simon im Großen und Ganzen zu. Ich kann mit der Folge gut leben, wir hatten schlechtere bzw. langweiligere (auch in der Paul-Ära). Solange wir nicht jede Woche Comedy-pur haben und wir mal wieder etwas wie "Zahltag" zu sehen bekommen, können die von mir aus einmal pro Staffel sowas raushauen.
      Vinzenz Kiefer ist war die größte Chance für die Cobra!!
    • Ich stimme @Eye und @Simon. da total zu - mehr möchte ich gerade echt nicht mehr dazu schrieben.

      Ein kleiner Gedanke am Rande:
      Als Paul mit seinen Kumpel am Strand sitzt, erzählt er, dass sein Traum vom Segelboot noch steht, das aber erstmal noch dauert, da er nicht genug verdient, bla, bla.
      Ich weiß, das ist jetzt ganz weit hergeholt, aber kann es sein, dass sich die Produzenten hier ein kleines Hintertürchen für einen evtl. Ausstieg Roesners / Vertragsauslauf geöffnet haben?
      Nur so ein Gedanke ..
      8) Ist ja wie auf der Autobahn hier....! :D
    • Die Folge war okay und man konnte sie ansehen, aber ich brauche so etwas nicht wieder.

      Ich bin nur froh, dass man den Humor nicht zu sehr übertrieben hat und es war wirklich nichts dabei wie zu Ben Jäger-Zeiten, denn nichts kann "Kinderalarm" oder "Wettlauf gegen die Dummheit" toppen.

      Hier und da gab es paar gute Szenen: Konflikt bzw Streit zwischen Paul und Semir - Da wollte Franco wohl ein bisschen ernster werden :D
      Die Musik war auch recht solide, ebenso die Kameraführung und Paul kann man eigentlich auch loben, denn die Figur hat nichts dummes getan. DIe Kite-Szenen waren übrigens gut in Szene gesetzt.

      Das Ende war auch noch ansehbar.

      Übrigens...Das Intro war gekürzt :D
      "Mit Alex Brandt werden wir die Cobra ein weiteres Mal neu definieren - Alex Brandt ist ein toller Charakter mit Ecken und Kanten".
    • Naja ok. Schlechteste Episode ist vielleicht etwas schlecht ausgedrückt. Aber langweilig war sie auf jeden Fall. Aber solange solche Episoden nicht jede Woche kommen. Ist sicher ne Folge für einen lockeren Abend. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf nächste Woche.
    • I have liked a lot the episode.
      Very very funny!!!!!
      Semir wasn´ t as clown as I thought.
      Not all is must be serious as the Alex´ s episodes that i n my opinion many of them were bored and sad althought with many quality.
      Maybe there arenˋt now lot quality but the humor is better that Benˋs episodes.
      Actors work very well , the histories are good, I miss someting of emotion but the episodes are very well.

      I like the new style.

      Daniel Roesner is a good partner for Semir, they are a great team ande the affair between Dana, Paul and Jenny can be very very interesting.
    • Ich fand die Folge einfach nur laaaangweilig!
      Ja,es stimmt,es war mal was anderes. Aber wir sind hier nicht bei GZSZ,Berlin Tag und Nacht,Alles was zählt oder sonst was...

      Cobra11 ist immernoch eine ACTION-Serie. Und unter Action verstehe ich ehrlich gesagt was anderes, als sowas hier.
      Natürlich sollte auch Humor dabei sein. Allerdings GUTER Humor.
      Naja,was sollen wir machen...


      Ich gebe der Folge 2/10 Punkten.
      Ist halt meine Meinung.
    • Ich glaube, ich gebe mir heute Abend den "Babyalarm" nochmal. Ne ganz ehrlich, ich finde kein Stück, dass man hier weit von "Fremdschäm-Babyalarm-Humor" entfernt war. Ich brauche sicher nicht ständig Thriller und mag auch viele lockere Folgen, quasi fast jede solche aus der Tom-Kranich-Ära beispielsweise. Mit so was habe ich keine Probleme. Aber bitte, die Musikeinspieler, Slowmotions während "Nacktszenen", die Tatsache, dass Semir hinten im Wohnmobil schnell sein Auto rausholt und dann auch noch an Wolf dranbleiben kann, obwohl der einen riesigen Vorsprung hat, dann noch dass der Stau urplötzlich verschwunden ist... Die ersten 5 Minuten sind doch schon der letzte Schwachsinn. Semir als Clown, Paul regt sich künstlich über Dana auf (Ey, ich kann dich nicht als Freundin haben, weil du die Tochter meines Partners bist) und um nur ein Minimum an Ernsthaftigkeit zu erreichen, diese Auseinandersetzung. Und ich habe mir noch nicht mal den Sprung mit dem Trabi nach der Werbung angesehen.
      "Duell in der Wildnis" ist quasi genau dasselbe: Eine lockere Urlaubsfolge ohne große Ansprüche - nur konnte man das alles da noch ernst nehmen. Jetzt habe ich doch was über dieses Machwerk geschrieben... Sei's drum.


      Simon. schrieb:

      In seinem Genre ist der Folge aber handwerklich nunmal einfach nichts vorzuwerfen. Die Folge selbst macht rein gar nichts falsch, ist hervorragend und absolut hochwertig inszeniert und erfüllt die Vorgaben des Konzepts zu 100%, leichter, lockerer und humoriger gehts eigtlich nicht. Von Fremdschäm-Humor à la Babyalarm zumindest in meiner Wahrnehmung kein Spur. Die Folge wird daher bisher auch am deutlichsten dem ganzen Konzept gerecht, eigentlich müsste man deswegen aus Sicht des Produzenten schon fast sagen, es sei die "beste" Paul Folge. Mehr leichte Krimikost mit Augenzwinker und lockeren Sprüchen geht eigentlich gar nicht. So wie wir vor 2 Jahren nach jeder Folge dachten "dunkler, dramatischer und härter" geht eigentlich gar nicht mehr.

      Eine Folge am absoluten Limit und wäre allgemein mein persönlicher qualitativer Anspruch nicht vorhanden und das Comedygenre meine favorisierte Film-und Serienrichtung: 10 von 10 Punkte für "FKK-Alarm für Semir". Denn ich bin Stand heute der Meinung: Bessere und von der Menge her, mehr, in weiten Zügen rundum gelungene Comedy zum Geist-Abschalten innerhalb einer einzigen "Cobra 11"- Folge geht nicht. :)
      Sorry, Simon., ich finde deine Meinungen größtenteils sehr nachvollziehbar und auch gut argumentiert, aber es gibt immer noch Unterschiede zwischen lächerlicher und guter Comedy. Und das Ganze ist ein und dieselbe Serie. Nur weil man die Ansprüche zurückgefahren hat und ich sowieso höchstens eine unterhaltsame Urlaubs-Comedyfolge erwarten konnte, muss man dafür 10 von 10 Punkten geben, weil die Folge in ihrem Genre perfekt inszeniert ist und der Neuausrichtung von RTL gerecht wird? Tut mir Leid, das kann ich kein Stück nachvollziehen. Dass du persönlich wahrscheinlich keineswegs 10/10 Punkten geben würdest, spielt dabei ja keine Rolle.

      Eye schrieb:

      Nun ja, das ist doch logisch. Eine schöne Prise GZSZ (Beziehungsdrama), ein Schubs Adam sucht Eva (FKK), bestimmt auch ein Hauch Berlin - Tag und Nacht (Eifersucht) und nicht zu vergessen WaPo Bodensee - Die Wasserschutzpolizei und eine dieser regionalen NDR-Sendungen.
      Diese Vermutung von mir aus dem Spoiler-Thread traf zu genau 100% zu. Diese Folge war alles Mögliche, aber gewiss kein Cobra 11.

      Und ich bin überzeugt davon, dass mir die Folge mit weniger Logiklücken, weniger Festlegung auf Nacktszenen und weniger Slowmotions bei eben solchen Szenen schon bedeutend mehr zugesagt hätte. Von Franco hätte ich so was am aller wenigsten erwartet.
      HARTMUT: Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten!
      SEMIR: Schön für dich, Hartmut!


      Folge 191: Genies unter sich
    • gut, der 100 punkte brüller war es nicht, aber ich fand es witzig

      okay Dana war mir zu viel am "ich mach Paul an"-Modus

      das ende war top, wie Paul versucht hat das mit Jenny nicht auszuplaudern doch Dana sagt es einfach

      7 von 10 Punkten
      Paul: "Guck mal hier. Für dich."
      Paul gab Semir einen Becher
      Semir: " Für mich? Hey, danke. Oh mein Name. He , he, he, bisschen verbeult."
      Paul: "Pass doch."


      Aus: "Tödlicher Profit"
    • Schon bei dem Titel dieser Folge dachte ich, ach du Schande! Und als ich dann die ersten Bilder bzw. den Trailer gesehen habe, standen mir die Haare zu Berge. Was wird das? Was machen die mit deiner Cobra? Einen Quatsch Comedy Club? Natürlich hatte ich null Ansprüche an die Folge. Und so war es dann auch, anspruchslose Unterhaltung .... und , zu meinem Erschrecken, muss ich gestehen, ich mag die Folge. Ich habe mich tatsächlich amüsiert und fand die Komik nicht albern oder deplatziert. Langweilig, wie es hier einige fanden, war es für mich nicht. Da fand ich "Tricks" aber hundertmal langweiliger. Ich glaube hier hat sich Cobra 11 selbst etwas auf die Schippe genommen und das kann man mal machen, aber jetzt würde ich gern wieder meine Actionserie mit etwas anspruchsvollerem Inhalt sehen.
      Am Ende gibt es nur zwei Möglichkeiten, aufgeben oder weitermachen.
    • Ihr seid ja alle strenge Kritiker....Kommt schon, Cobra11 muss auch seinen Spaß haben, und nicht nur ernste Weltrettungsaktionen....

      Seit 6 Jahren schaue ich Cobra11 hier in Kanada und ich habe mich noch nie so lustig unterhalten gefühlt wie bei dieser Folge. Die lustigen Szenen sind echt gut gespielt und gehen super ineinander über, zack, zack ehe man sich versieht sekundenschnell in die nächste und so nebenbei fliegt Semir aus dem Fahrzeug weil die Leiter fehlt....so ohne Vorwarnung für den Zuschauer.....ich habe losgeprustet.... Ich habe bei manchen Sprüchen echt Tränen gelacht. Es war echt mal eine ungewöhnliche Abwechslung. Solche FKK-Szenen wären im prüden Kanada erst gar nicht auf den Bildschirm gekommen, da habe ich echt gestaunt, wie freizügig alles gezeigt wurde.

      Yoogle? Haha, da habe ich fast gepruset. Achja, ohne Internet wäre die Suchmaschinenhomepage erst gar nicht aufrufbar gewesen, aber da kann man darüber hinweg schauen.

      Die Trabbi-Szene..... herrlich...
      Und....
      und...
      und...
      Ich fand die Folge sehr gelungen und nicht unbedingt clownhaft.